Wir beraten und gestalten Marken

Ha­tten Sie sich schon die För­de­rung für Co­ro­na-be­trof­­fene Un­­ter­neh­­men über 4.000 € gesichert?

Wir hätten Ihnen gern schnell und unbürokratisch in der Corona-Krise geholfen.


Das Programm des Bundes förderte mit 4.000 € unter anderem folgende Themen für Unternehmer: Verbesserung der Unternehmenskonzeption, Standort und Wettbewerb, Einkauf, Produktion, Sortiment, Lagerhaltung/-system, Marketing und Vertrieb (Online / Offline / Social Media usw.), Geschäftserweiterung, Unternehmes-Nachfolge uvm.

BAFA-Update 27.5.2020: „Aufgrund der großen Nachfrage sind die für dieses spezielle Fördermodul vorgesehenen Mittel bereits ausgeschöpft, es können auch keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden. Die Förderung aus dem Corona-Sondermodul wurde deshalb vorzeitig eingestellt. Daher können vorerst nur Anträge bewilligt und die Förderung an den Berater ausgezahlt werden, die bereits eine Inaussichtstellung erhalten haben. Die Voraussetzungen hierfür sind außerdem, dass Sie einen förderfähigen Verwendungsnachweis eingereicht haben und ausreichend Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.”

Kennen Sie schon die För­de­rung un­ter­neh­me­rischen Know-hows für von Co­ro­na-be­trof­fene Un­ter­neh­men?

Rollfeld Bros. unter­stützt tüch­tige Unter­nehmer bei Trans­formation und Inno­vation. Durch umfängliche Be­ra­tung, kreativer Stra­tegie und zu­ver­läs­siger Um­setzung.

Rollfeld Bros. ist ein Netzwerk in den Bereichen Unternehmens- bzw. Marketingberatung mit Büros in Zürich, Wien und Dresden.

Für unsere Kunden schaffen wir Identitäten, grossartige Marken und erstaunliche Erfahrungen.

Ihr Mehrwert sind unsere über 25-jährigen Erfahrungen.

Kundenstimmen
Auftraggeber

Die Gebrüder Grimm Out-of-Home*

* Out-of-Home Media oder Outdoor Media ist die Bezeichnung für Werbung im öffentlichen Raum.

Gebrüder Grimm

Am Anfang aller Märchen

Kampagnen Artwork
City-Light-Plakat
Trailer
Beratung
ArtDirection
Composing
Schnitt + Post
grimm brothers
Video abspielen
Gebrüder Grimm artwork / Grimm's brothers (Rollfeld.de)

Online allein ist nicht das Allheilmittel.

Wenn es darum geht, lokal größt­mög­liche Auf­merksam­keit auf sich zu ziehen, ist Out-of-Home Wer­bung neben den sozialen Online­kanälen die Werbe­platt­form Nummer Eins. Das Boulevardtheater setzt seit seiner Eröffnung 2014 auf diese Kom­muni­kations­platt­form. Neue Ins­zenie­rungen werden so in den Fokus der poten­tiellen Zuschauer gebracht. Lokal. In der ganzen Stadt. Sichtbar für ÖPNV-Nutzer, Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer.

Außenwerbung knackt die zwei Milliarden €-Grenze

Anteil der Bruttowerbeaufwendungen in %. Quelle: Nielsen Media Research in Prozent, Stand 27.2.2018

Out-of-Home (OoH) Marketing hat sich in den letzten Jahren von einem Nischen­medium zu einem ernst zu nehmenden Medium mit 6 % Markt­anteil im deutschen Werbe­markt entwickelt. Damit zieht Out-of-Home Marketing an der Radio­werbung vorbei und etabliert sich neben dem TV als Wachs­tums­trei­ber.

Auch die Verlängerung von TV-Kampagnen auf die Straße und die Vernetzung mit Mobiltelefonen wird einen deutlichen Wachs­tums­schub für OoH bringen. Neue Tech­no­lo­gien wie Beacons (ist eine Sender, Plattform unabhängig, können Entfernungen erkennen, können das Kundenverhalten nachvollziehen), NFC oder auch Bild­er­ken­nung er­mög­lichen dann eine Inter­aktion mit dem zu­künf­tigen Kunden auf der Straße. Nutzer­daten und Nutzer­profile werden in Zukunft auch eine wichtige Rolle bei der OoH-Werbung spielen können.

trabajos »