Wir beraten und gestalten Marken

SCHUTZ DEUTSCHER HANDELSWEGE

Wer die Flagge wechselt, um Steuern zu sparen … hat auch das Recht verspielt, diplomatischen oder gar militärischen Schutz zu verlangen.

  • Beiträge
  • Von welchen deutschen Schiffen ist hier die Rede?

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck stimmte letztes Wochenende wie auch schon vorher der BDI in den Jammer ein, „dass Deutschland die Handelswege „seiner“ Schiffe im Persischen Golf im Zweifel auch militärisch sichern müsse.“ Wie Jens Berger von den  Nachdenkseiten recherchierte, „… umfasst die „deutsche Handelsflotte“ zur Zeit 2.051 Schiffe, von denen jedoch nur 305 auch wirklich unter deutscher Flagge fahren. 1.746 Schiffe deutscher Reeder fahren unter fremder Flagge.“ …

„Wer die Flagge wechselt, um Steuern zu sparen und seine Mitarbeiter besser ausbeuten zu können, hat auch das Recht verspielt, diplomatischen oder gar militärischen Schutz (von Deutschland) zu verlangen.“

Da bleiben doch keine Fragen offen, oder?! Mein Vorschlag: Die „deutschen“ Reeder könnten doch die Regierungen von Antigua und Liberia um militärischen Schutz ersuchen.

Inspiriert und zitiert durch Jens Berger auf den Nachdenkseiten » https://www.nachdenkseiten.de/?p=53981

Foto: Olaf Kosinsky CC BY-SA 3.0 de

MEHR ZUM THEMA?

Barock me, Gräfin Cosel
Allgemein

Barock me, Gräfin Cosel

Das Boulevardtheater inszeniert in der zweiten Jahreshälfte ein Stück über einer der aufsehen erregendsten Frauen in Sachsens glänzender Geschichte: Der Gräfin Cosel, Mätresse von König August dem Starken. Im Boulevardtheater wird diese perückte Liebesgeschichte …

Weiterlesen »