Wir beraten und gestalten Marken

URHEBERRECHT

Urheberrecht ist nicht zur Zensur gedacht

Die Bundeswehr hat in letzter Zeit so ihre Probleme. Jetzt hat sie noch eins mehr: im Urheberrecht. Journalisten hatten eigenmächtig als Verschlusssachen gekennzeichnete Frontberichte über den Afganistan-Einsatz im Internet veröffentlicht. Diese sollten nur für die Augen der Bundestagsmitglieder sein, wurden jedoch an die Presse geleakt. Beim Einfangen ihrer nun nicht mehr so geheimen Geheimnisse griff die Bundeswehr auf die Wunderwaffe „Urheberrecht“ zurück, obwohl diese Art von Berichten schwerlich zu den Werken der schönen Künste gezählt werden können.

Interessant für mich war der Passus ziemlich weit am Ende, verfasst vom Generalanwalt des Gerichtshof der Europäischen Union, Maciej Szpunar, zum Thema Freiheit der Meinungsäußerung:

„Die Beschränkung der Freiheit der Meinungsäußerung, die sich aus dem Schutz der fraglichen Dokumente durch das Urheberrecht ergeben würde, sei zudem in einer demokratischen Gesellschaft nicht nur nicht erforderlich, sondern wäre für sie auch äußerst schädlich.

Eine der wichtigsten Funktionen der freien Meinungsäußerung und ihres Bestandteils, der Freiheit der Medien, bestehe in der Kontrolle der Staatsgewalt durch die Bürger, die für jede demokratische Gesellschaft unerlässlich sei.

Diese Kontrolle könne u.a. durch die Verbreitung bestimmter Informationen oder Dokumente ausgeübt werden, deren Inhalt oder Existenz (oder Nicht-Existenz) die Staatsgewalt verschleiern wolle. Manche Informationen müssten natürlich selbst in einer demokratischen Gesellschaft geheim bleiben, wenn ihre Verbreitung eine Bedrohung für die wesentlichen Interessen des Staates und infolgedessen für diese Gesellschaft selbst darstelle. Dann müssten sie nach den hierfür vorgesehenen, unter gerichtlicher Kontrolle angewandten Verfahren klassifiziert und geschützt werden. Außerhalb dieser Verfahren oder wenn der Staat selbst sie nicht anwende, könne ihm aber nicht gestattet werden, sich in Bezug auf beliebige Dokumente auf sein Urheberrecht zu berufen, um die Kontrolle seines Handelns zu verhindern.“

MEHR ZUM THEMA?

apple hack unter 10.9.5 maverick
IT Sicherheit

OS X Mavericks 10.9 Mac – Kein Eingabefeld für Bestätigungscode der Apple-ID

Mac-Benutzer mit älteren Rechnern werden immer öfter mit aktuellen Problemen der iCloud konfrontiert, die einen ratlos machen. So ist es auch unserem Kollegen ergangen, der seine Apple-ID auf seinem betagten aber völlig ausreichenden MacBook Air 2011 eingeben sollte aber kein passendes Eingabefeld für den numerischen Code fand. Wie es ihm dennoch gelang, seinen Mac mit der iCloud zu verbinden?

Weiterlesen »
it sicherheitskonzept beratungsfoerderung
IT Sicherheit

IT Sicherheit: In den letzten Monaten sind verstärkt Unternehmens-Server von Behörden und Konzernen gehackt worden.

In den letzten Monaten sind verstärkt Unternehmens-Server von Behörden und Konzernen wie die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), das Kraftfahrzeugbundesamt, die Stadt Frankfurt am Main, die Uni Gießen, Bad Homburg, die katholische Hochschule Freiburg usw. (um nur einige wenige Beispiele zu nennen), durch Malware gehackt worden.

Weiterlesen »
Vienna Design Week 2019 Rollfeld Bros. review
Events

Eine Rückschau zu den Highlights der Vienna Design Week 2019

Seit 13 Jahren macht der Oktober Wien zu einer offenen Werkstätte: Ein einwöchiges Festival ist gewissermaßen Leistungsschau für Design aus Wien, Österreich und einem jährlichen Gastland – und gleichzeitig experimenteller Spielplatz abseits traditionsreicher Handwerksbetriebe. Die Vienna Design Week (VDW) bespielt dabei verschiedenste Orte der Stadt …

Weiterlesen »